Jetzt vom CO2-Bonus profitieren und Geld verdienen

Profitieren Sie vom CO2-Bonus

Jetzt THG-Quote verkaufen und 275 € verdienen

Mit der THG-Quote können Sie als Halter eines reinen Elektrofahrzeugs ganz einfach bares Geld verdienen.

Warum geht das? Wie viel erhalte ich als E-Auto-Halter? Wie beantrage ich es? Alle wichtigen Infos finden Sie hier!


Jetzt CO2-Bonus erhalten!

 

Was ist die THG-Quote?

Die THG-Quote, auch Treibhausgasminderungsquote oder Treibhausgasquote genannt, ist eine Maßnahme, mit der die Politik den Ausstoß von Kohlendioxid im Verkehr folgendermaßen verringern möchte: Produzenten fossiler Kraftstoffe, also hauptsächlich Mineralölunternehmen, sind verpflichtet, ihre CO2-Emissionen jedes Jahr um einen festgeschriebenen Prozentsatz zu verringern. Können sie diese Quote nicht einhalten, werden Strafen fällig. Die THG-Quote für 2022 beträgt 7%. Somit sind die Unternehmen verpflichtet, ihre CO2-Emissionen gegenüber dem Basisjahr 1990 um sieben Prozent zu senken. Das Bundesministerium für Umwelt hat den jährlichen Anstieg der THG-Quote bis 2030 festgelegt, dann liegt sie bei 25 %.

 

Warum kann ich mit der THG-Quote Geld verdienen?

Wenn ein Unternehmen die vorgeschriebene Quote nicht durch Einsparung von CO2-Ausstoß einhalten kann, haben Sie die Möglichkeit Einsparungen Dritter zu kaufen – das geschieht durch Zertifikate. An dieser Stelle kommen Sie als Halter eines Elektrofahrzeugs ins Spiel. Die Treibhausgase, die Sie durch Fahren eines E-Autos weniger erzeugen, als mit einem Verbrenner, können Sie über einen Dienstleister in Form eines Zertifikats jährlich verkaufen.

 

Wie bekomme ich Geld für mein E-Auto?

Es gibt einige Anbieter für THG-Quotenhandel auf dem Markt. Wir haben diese hinsichtlich Auszahlungshöhe und Seriosität geprüft und empfehlen co2.auto. Das Verfahren ist unkompliziert und läuft folgendermaßen:

  1. Bei co2.auto registrieren und Profil anlegen
  2. Fahrzeugschein hochladen
  3. CO2-Bonus in Höhe von 275 € pro Jahr erhalten

 

Wann bekomme ich den CO2-Bonus ausgezahlt?

Nachdem Sie Ihre Daten vollständig angegeben haben, leitet co2.auto diese an das Umweltbundesamt weiter. Sobald die Bestätigung durch das Umweltbundesamt vorliegt, wird der Bonus spätestens 14 Tage darauf auf Ihr Konto überwiesen. Sie müssen also nicht warten, bis die Einsparungen tatsächlich verkauft wurden.


Jetzt CO2-Bonus erhalten!

 

 

FAQ - Häufige Fragen - und die Antworten

Kann ich für meinen Dienstwagen den CO2-Bonus in Anspruch nehmen?

Grundsätzlich ist das möglich. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Unternehmensleitung oder Ihrem Fuhrparkmanager, ob Sie dazu berechtigt sind.

 

Wie hoch ist der CO2 Bonus?

Bei erteilter THG-Quote durch das Umweltbundesamt fällt Ihr CO2 Bonus so hoch aus, wie es Ihnen bei Anmeldung Ihres Elektrofahrzeugs angezeigt wird. Sie profitieren von einer Preisgarantie, da die Höhe nicht von dem tatsächlichen Verkauf der THG-Quote abhängig ist. Stand 5. Januar 2022 beträgt der Bonus 275 €.

 

Kann ich mich auch anmelden, wenn ich zwar plane, ein E-Auto zu kaufen, aber noch keines habe?

Sie können sich jederzeit registrieren, jedoch können Sie Ihr Elektroauto erst nach der Zulassung hinzufügen, weil Sie die notwendigen Zulassungspapiere für die Inanspruchnahme des CO2 Bonus benötigen.

 

Kann ich meine THG-Quote auch selbst verkaufen?

Das ist leider nicht möglich. Für die quotenpflichtigen Unternehmen wäre es zu aufwendig, mit jedem Fahrzeughalter einzeln zu verhandeln. CO2.auto bündelt mehrere Quoten und erzielt damit den bestmöglichen Preis.

 

Wann bekomme ich den CO2 Bonus?

Der CO2 Bonus wird spätestens 14 Tage nach der Bestätigung des Umweltbundesamts ausgezahlt.

 

Welche Rolle spielt das Umweltbundesamt beim CO2 Bonus?

Da die THG-Quote ein politisches Instrument ist, um die landesweiten Emissionen im Verkehr zu verringern, ist das Umweltbundesamt als Deutschlands zentrale Umweltbehörde für die Zertifizierung und Anerkennung der THG-Quoten zuständig.

 

Wie wird der CO2 Bonus ausgezahlt?

co2.auto überweist Ihnen den CO2 Bonus auf das im Profil hinterlegte Konto.

 

Verfallen meine Prämien, wenn ich mein E-Auto nicht registriere?

Nein, allerdings können Sie dann nicht von der Prämie profitieren. Die Bundesregierung verkauft nicht in Anspruch genommene THG-Quoten und nimmt sie als Einnahme in den Bundeshaushalt auf.

 

Wäre es klimatechnisch nicht sinnvoller, wenn Unternehmen Strafe zahlen müssen?

Auch wenn du deinen Bonus nicht in Anspruch nimmst, müssen die quotenpflichtigen Unternehmen deswegen nicht mehr Strafe zahlen. Denn deine Einsparungen verfallen nicht, sondern werden dann von der Bundesregierung verkauft. Aus Sicht des quotenpflichtigen Unternehmens ändert sich also nichts. Am klimafreundlichsten wäre es hingegen, den Bonus gezielt für gute Zwecke zu spenden oder in eigene Klimaschutzmaßnahmen zu investieren.

 

Welche E-Autos sind berechtigt?

Jeder Halter von rein batterieelektrischen Elektrofahrzeugen kann seine THG-Quote verkaufen. Plug-in-Hybride erfüllen hingegen die Voraussetzungen nicht.

 

Ich verwalte einen Firmenfuhrpark. Kann ich dafür den CO2 Bonus beantragen?

Ja, gerade für einen Fuhrpark ist der CO2 Bonus attraktiv, weil er für jedes Firmenfahrzeug in Anspruch genommen werden kann. Es genügt aber ein Account, über den du beliebig viele Fahrzeuge registrieren kannst.

 

Muss das E-Auto mein Eigentum sein, oder sind auch Fahrzeuge in Finanzierung oder Leasing prämienberechtigt?

Es spielt keine Rolle, ob Sie das Elektroauto gekauft haben, oder es noch finanziert wird. Auch für Leasing-Fahrzeuge können Sie den Bonus beantragen.

 

Für welchen Zeitraum wird der CO2 Bonus ausbezahlt?

Der CO2 Bonus wird immer für das laufende Kalenderjahr ausgezahlt. Sie können bei Anmeldung Ihres E-Autos wählen, ob Sie Ihre THG-Quote für ein Jahr oder für drei Jahre abtreten möchten.

 

Wie oft kann ich den CO2 Bonus erhalten?

Solange Sie der Halter Ihres E-Autos sind, können Sie den CO2 Bonus jedes Jahr erhalten. Sie können die THG-Quote für Ihr E-Auto für ein Jahr oder direkt für 3 Jahre abtreten. Eine Verlängerung ist in beiden Fällen unkompliziert möglich.

 

Wie lange wird es die THG-Quote geben?

Nach aktuellem Stand wird sie bis zum Jahr 2030 ausgezahlt. Wobei eine Verlängerung durchaus möglich ist, damit die Klimaschutzziele bis 2045 erreicht werden.

 

Wo ist die THG-Quote rechtlich verankert?

Im Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchG) § 37 a und der Verordnung zur Festlegung weiterer Bestimmungen zur Treibhausgasminderung bei Kraftstoffen (38. BImSchV).

Cookie Einstellungen

Wir setzen auf unserer Webseite folgende Kategorien von Cookies ein:

Unverzichtbare Cookies

Unverzichtbare Cookies werden benötigt, um Ihnen grundlegende Funktionen während der Nutzung der Webseite zur Verfügung zu stellen.

Performance Cookies

Performance Cookies sammeln Informationen über die Nutzungsweise unserer Webseite (z.B. Anzahl der Besuche, Verweilzeit). Diese Cookies dienen der Webseiten-Optimierung.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. In den Cookie Zustimmungsoptionen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Indem Sie auf den Button „Alle akzeptieren“ klicken, werden alle Kategorien von Cookies aktiviert. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren