Alle Informationen zum Datenschutz

Startseite > Datenschutz

Datenschutzerklärung

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema Datenschutz.

Allgemeine Einführung

Wir nehmen den Schutz ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie beim Besuch unserer Internetseite sicher sind. Unsere Datenschutzpraxis folgt insbesondere den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) und des Telemediengesetzes (TMG). An dieser Stelle möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. Wir weisen Sie vorab darauf hin, dass sich diese Datenschutzerklärung lediglich auf unsere Webseiten bezieht und nicht für Webseiten Dritter gilt, auf die wir in Form von Links hinweisen.

Schutzgegenstand

Schutzgegenstand sind personenbezogene Daten. Dabei handelt es sich um alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen (z.B. Angaben wie Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer).

Technische Erfordernisse

Damit Sie eine Verbindung zu unserer Website aufbauen können, überträgt Ihr Browser bestimmte Daten an den Webserver unserer Website. Dies ist eine technische Notwendigkeit, damit die von Ihnen aufgerufenen Informationen von der Website zur Verfügung gestellt werden können. Um dies zu ermöglichen, werden unter anderem Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage und die Art Ihres Betriebssystems maximal 7 Tage gespeichert und verwendet. Wir behalten uns vor diese Daten für eine begrenzte Zeit zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zu speichern, um im Falle unzulässiger Zugriffe oder dem Versuch uns über diesen Weg absichtlich zu Schaden, eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Die Daten werden nur zu diesen und zu keinem anderen Zweck von uns aufbewahrt oder weitergeleitet, ohne, dass wir Sie vorher darüber Informieren und um Erlaubnis fragen.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Computer oder ihrem mobilen Endgerät gespeichert werden, um z.B. zu erkennen, ob Sie Webseiten wiederholt vom gleichen Endgerät oder Browser aus besuchen. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unserer Webseite, sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite ein. Grundsätzlich können Sie unsere Website aber auch ohne Cookies aufrufen.

Cookies können im Regelfall unter Zuhilfenahme von Tools deaktiviert oder entfernt werden, die in den meisten kommerziellen Browsern zur Verfügung stehen. Die Einstellungen müssen für jeden verwendeten Browser, welchen Sie verwenden, separat festgelegt und individuell eingestellt werden. Dazu bieten die verschiedenen Browser unterschiedliche Funktionen und Optionen an.

Um unsere Website vollumfänglich und komfortabel nutzen zu können, sollten Sie diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Zu welchem Zweck die von uns genutzten Cookies verwendet werden und für wie lange diese gespeichert werden, können Sie unter folgender Übersicht einsehen:

Cookie-Liste

Diese Seite nutzt selbst ausschließlich technisch notwendige Cookies

Name: PHP_SESSIONID
Funktion: Dieses unbedingt erforderliche Cookie speichert den Sitzungszustand
Kategorie: Session-Cookie
Gültigkeit: Bis zum Ende der Sitzung
Aktivierung: mit Seitenaufruf

Auf der/den Seite/n der Online-Bewerbung sowie der Seite der Stellenanzeige kommen folgende Cookies zum Einsatz:

Name: AspNet.ApplicationCookie
Funktion: Cookie zur Cookie-Authentifizierung
Kategorie: Session-Cookie
Gültigkeit: Bis zum Ende der Sitzung
Aktivierung: mit Seitenaufruf

Name: ASP.NET_SessionId
Funktion: Session-Cookie zur Sprachdarstellung der Seite
Kategorie: Session-Cookie
Gültigkeit: bis zum Ende der Browsersitzung
Aktivierung: mit Seitenaufruf

Für Zusatzdienste wie YouTube-Videos oder Google Maps wird der Besucher vor Laden der Dienste informiert und muss dem explizit zustimmen. Auf Wunsch kann der Nutzer sich diese Entscheidung in einem Cookie speichern

Name: YouTubeVideosEnabled
Funktion: Speicherung der Zustimmung zum Abspielen von Youtube-Videos
Kategorie: Protokoll-Cookie
Gültigkeit: 2 Jahre
Aktivierung: explizit durch den Benutzer

Name: GoogleMapsEnabled
Funktion: Speicherung der Zustimmung zum Anzeigen von Google Maps
Kategorie: Protokoll-Cookie
Gültigkeit: 2 Jahre
Aktivierung: explizit durch den Benutzer

Cookie-Arten

Um Ihnen die gebräuchlichsten Arten von Cookies etwas näher zu erläutern, haben wir diese nachfolgend zu ihrem Verständnis erklärt:

1. Session-Cookies (Sitzungs-Cookies):

Mit Sitzungs-Cookies können Benutzer und die von ihnen getätigten Änderungen innerhalb einer Webseite wiedererkannt werden. Sie erlauben es der Webseite, ihre Bewegungen über einzelne Seiten hinweg zu verfolgen, so dass Informationen, die bereits eingetragen/gespeichert wurden, nicht noch einmal eingetragen/gespeichert werden müssen. Ein Beispiel hierfür sind Warenkörbe in Webshops. Das Sitzungscookie speichert die Ausgewählten Produkte im Warenkorb, so dass dieser bei der Bezahlung an der Kasse die richtigen Artikel enthält. Sitzungs-Cookies werden bei der Abmeldung gelöscht oder verlieren ihre Gültigkeit, sobald die Sitzung automatisch abgelaufen ist.


2. Permanente oder Protokoll-Cookies:

Ein permanenter oder Protokoll-Cookie speichert die Informationen und Einstellungen der Nutzer über den im Ablaufdatum vorgesehenen Zeitraum auf dem Computer des Nutzers. Das führt zu einem schnelleren und bequemeren Zugriff, da Sie z.B. Spracheinstellungen nicht erneut vornehmen, oder Login-Daten nicht erneut eingeben müssen. Das Cookie wird nach Ende der Speicherfrist automatisch gelöscht.


3. Drittanbieter-Cookies:

Drittanbieter-Cookies haben i.d.R. keinen Einfluss auf die Nutzung der Seite, da Sie nicht vom Betreiber der Webseite stammen. Sie erfüllen beispielsweise den Zweck, Informationen für Werbung, benutzerdefinierte Inhalte und Web-Statistiken zu sammeln und diese an den jeweiligen Drittanbieter weiterzugeben.

Diese Cookie-Art wird auf dieser Website nur nach Zustimmung durch den Nutzer verwendet, wenn z.B. YouTube-Videos angefordert werden.

4. Tracking Cookies:

Bei Tracking-Cookies handelt es sich um besondere Textdateien, welche die Möglichkeiten eröffnen, Daten über das Verhalten des Internetnutzers zu sammeln. Hierdurch sollen Informationen über Interessenschwerpunkte des Nutzers gewonnen werden, um beispielsweise passgenaue Werbeangebote lancieren zu können. Tracking-Cookies werden daher nicht nur bei der Anmeldung gesetzt, sondern automatisch beim Besuch der Website.

Diese Cookie-Art wird auf dieser Website nur nach Zustimmung durch den Nutzer verwendet, wenn z.B. YouTube-Videos angefordert werden. Die Seite selbst setzt keine Tracking-Cookies.

Nutzer unserer Kontaktformulare

Auf unserer Webseite sind verschiedene elektronische Kontaktformulare vorhanden, über die Sie zu unterschiedlichen Zwecken (z.B. zur Vereinbarung eines Servicetermins oder zur Anfrage eines Fahrzeugs) Kontakt mit uns aufnehmen können. Um eine sichere Übermittlung ihrer Daten zu gewährleisten, verwenden wir eine nach dem Stand der Technik verschlüsselte Verbindung mit SSL-Zertifikat während der Übermittlung.

Das elektronisch Kontaktformular wird entweder auf unserem eigenen Webserver gehosted, oder von einem externen Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO zur Verfügung gestellt. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt entweder im Rahmen der Vertragsanbahnung gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, oder auf Grundlage Ihrer elektronischen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a DSGVO, über eine Checkbox unter unserem Kontaktformular. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit, kostenfrei und ohne die Angabe von Gründen widerrufen. Senden Sie uns dazu bitte ein E-Mail an datenschutz@christl-schowalter.de

Google Maps

Vorbemerkung: Google Maps wird nur auf explizite Zustimmung des Nutzers geladen

Unsere Website nutzt den Kartendienst Google Maps über eine API (Programmierschnittstelle). Anbieter des Kartendienstes ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Um die Funktionen von Google Maps nutzen zu können, ist es notwendig Ihre IP-Adresse zu speichern. Diese Informationen werden laut Google in der Regel an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir als Websitebetreiber haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Übertragung der Informationen beginnt erst, wenn Sie den „aktivieren“ Button auf der Karte anklicken. Mit der Aktivierung der Karte, willigen Sie in die Übertragung der Informationen ein (art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Wenn Sie der Übertragung der Informationen nicht zustimmen wollen, klicken Sie nicht auf den „aktivieren“ Button der Karte. So können Sie die Seite weiterhin nutzen, ohne, dass eine Übertragung stattfindet. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie die Website neu laden. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=d

Drittstaatenexporte (Risiken)

Vorbemerkung: Drittstaatenexporte kommen nur auf explizite Zustimmung des Nutzers zum Einsatz

Bitte beachten Sie, dass bei der Analyse durch solche Dienste (z.B. Google), Ihre Daten auch potentiell in Drittstaaten wie die USA transferiert werden können. Der Drittstaatentransfer Ihrer Daten in Länder wie die USA, in denen kein DSGVO-konformes und angemessenes Datenschutzniveau herrscht, birgt gewisse Risiken, über die wir Sie an dieser Stelle informieren möchten. Durch nationale Gesetze wie z.B. dem Foreign Intelligence Surveillance Act (FISA) können inländische Behörden (in den USA), ohne Ihr Wissen oder Einverständnis, auf die von Ihnen beim Anbieter vorliegenden Daten zugreifen, sofern aus Sicht der Behörde dazu Anlass geboten ist. Zudem kann die Durchsetzung Ihrer Betroffenenrechte gem. Art. 15 ff DSGVO möglicherweise nur eingeschränkt erfolgen. Zwar ist es möglich mit den nachfolgend genannten Dienstleistern Standardvertragsklauseln (SCC) gem. Art. 46 Abs. 2 c DSGVO zu schließen, jedoch fehlen diesen SCC i.d.R. zusätzliche Garantien, um den Datentransfer in unsichere Drittstaaten aus den zuvor genannten Gründen DSGVO-konform zu gestalten. Wenn Sie der Nutzung der Analyse-Tools auf unserer Website also zustimmen, willigen Sie auch gem. Art. 49 Abs. 1 a DSGVO in einen möglichen Drittstaatentransfer Ihrer Daten ein.

Bewerbungsdatenschutzerklärung (HRTool24)

Der vertrauliche Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist für uns selbstverständlich und wir achten stets auf den Schutz Ihrer Daten.

Was sind Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und wie lange speichern wir diese?

Das Online-Bewerbungssystem im Rahmen von hrtool24 dient der Abwicklung von Bewerbungsverfahren. hrtool24 wird durch die tool24 GmbH, Fellbacher Straße 115, 70736 Fellbach (im Folgenden: „tool24“) im Auftrag des/der unten genannten datenschutzverantwortlichen Unternehmens/Organisation betrieben. Die personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig in das Online-Bewerbungssystem eingeben – wie insbesondere Name, Anschrift, Kontaktdaten, Lebensalter, Angaben zur Qualifikation und Bildung, Lichtbild, Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) – werden in einer von tool24 betriebenen Datenbank verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren ist § 26 Abs. 1 S.1 BDSG.

Für den Fall, dass Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein sollte, werden Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht, es sei denn, die Verarbeitung Ihrer Daten ist erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (vgl. Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO). Bei Einstellung werden die Daten in Ihre Personalakte übernommen.

Eine über das konkrete Bewerbungsverfahren hinausgehende Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur, wenn Sie im weiteren Bewerbungsverlauf einer gezielten Verschiebung Ihrer Bewerbung entweder in ein anderes Projekt im datenschutzverantwortlichen Unternehmen / in der datenschutzverantwortlichen Organisation oder in einem mit diesem Unternehmen / dieser Organisation verbundenen Unternehmen oder einer Verschiebung in einen Bewerberpool ausdrücklich nach entsprechender Einladung zugestimmt haben. So erhalten Sie die Möglichkeit, bei der Auswahl anderer Stellen im Unternehmen / in der Organisation bzw. in der Unternehmensgruppe berücksichtigt und hierfür von uns kontaktiert zu werden. Falls wir Sie nicht mehr kontaktieren sollen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir werden Sie nach Erteilung einer entsprechenden Einwilligung systemseitig in regelmäßigen Abständen auffordern, entweder Ihre Einwilligung in die weitere Verarbeitung Ihrer Bewerbung zu bestätigen oder die Löschung Ihrer Bewerbung zu veranlassen, um Ihnen die Ausübung Ihres Widerrufsrechts zu erleichtern. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung auch unabhängig hiervon jederzeit unter den unten genannten Kontaktdaten widerrufen. Spätestens zwei Jahre nach Ihrer letzten Bestätigung/Einwilligung werden wir Ihre Daten löschen.

Mit Abschluss Ihrer Online-Bewerbung werden Ihre Daten zu statistischen Zwecken anonymisiert, sodass kein Personenbezug mehr herstellbar ist. Diese anonymisierten Daten werden für statistische Auswertungen (Reporting) weiterverwendet. An einer statistischen Auswertung besteht im Hinblick auf die Überprüfung der Effektivität, Qualität und Weiterentwicklung des Online-Bewerbungssystems ein berechtigtes Interesse. Rechtsgrundlage für die Anonymisierung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Wer hat Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten?

Bei dem/der datenschutzverantwortlichen Unternehmen/Organisation erhalten nur diejenigen Mitarbeiter Einsicht in die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten, die mit der Bearbeitung Ihrer Bewerbung befasst sind. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte (insb. verbundene Unternehmen/Organisationen) erfolgt nur, soweit Sie der Weitergabe ausdrücklich zugestimmt haben oder das Datenschutzrecht eine solche zulässt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass tool24 als Betreiber von hrtool24 und ggf. von diesen eingesetzte Subauftragnehmer unter bestimmten Umständen Einsicht in die gespeicherten Daten erhalten. Bei diesen handelt es sich jedoch um weisungsgebundene Auftragsverarbeiter, die gemäß den datenschutzrechtlichen Vorgaben verpflichtet sind und die Daten nicht zu einem anderen Zweck verwenden dürfen.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben unter den Voraussetzungen der Art. 15 bis 20 DSGVO das Recht, unentgeltlich Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten, unrichtige Daten berichtigen zu lassen und die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung sowie die Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Der Nutzung der Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO können Sie aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, ebenfalls jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Soweit wir Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zur Geltendmachung dieser Rechte können Sie sich an unseren unten genannten Datenschutzverantwortlichen und/oder Datenschutzbeauftragten wenden.

Hinweisen möchten wir Sie auch auf die Möglichkeit einer Beschwerde gegenüber der unten genannten bzw. einer anderen zuständigen Datenschutzbehörde. Die für das/die datenschutzverantwortliche Unternehmen/Organisation zuständige Aufsichtsbehörde wird unten aufgeführt.

Analyse Tools & Werbung

Matomo

Wir nutzen den Dienst „Matomo“, welcher von der InnoCraft Ltd., 7 Waterloo Quay, PO Box 625, 6140 Wellington, New Zealand, angeboten wird. Wir verwenden Matomo ohne Einsatz von „Cookies“. Ihre IP-Adresse wird automatisch anonymisiert, indem diese vor der Analyse gekürzt wird, sodass sie Ihnen anschließend nicht mehr eindeutig zuzuordnen ist.

Sie können dem Tracking in den Einstellungen Ihres Browsers widersprechen. Sofern Sie dem Tracking nicht widersprochen haben, werden bei dem Besuch unserer Website folgende Daten von Ihnen erfasst:

  • Besuchsdatum / -zeit

  • Quelle des Besuchs (Suchmaschine, Anzeige, Soziales Netzwerk, etc.)

  • Betriebssystem/Browser/Geräteklasse

  • Besuchte Seite(n)

 Die gesammelten Informationen werden an einen Matomo-Server in der EU, in der Regel in Deutschland, gesandt und dort gespeichert. Soweit eine Datenübertragung an den Unternehmenssitz von InnoCraft außerhalb des EWR erfolgt, ist dieser durch einen EU-Angemessenheitsbeschluss für Neuseeland abgesichert. Außerdem besteht mit Matomo ein Auftragsverarbeitungsvertrag i.S.v. Art. 28 Abs. 3 DSGVO. Im Übrigen findet kein Drittstaatentransfer statt.

Rechtsgrundlage

Die Nutzung von Matomo erfolgt auf der Rechtsgrundlage eines berechtigten Interesses im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, welches an der Optimierung und Analyse unseres Online-Angebots besteht. Wir sind durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Die erzeugten Statistiken und zugrundeliegenden Daten werden nicht gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://matomo.org/matomo-cloud-privacy-policy/

Facebook-Fanpage

Seit der Urteilsverkündung vom 05.06.2018 durch den Europäischen Gerichtshof, ist jeder Fanpagebetreiber gemeinsam mit Facebook Ireland Limited (nachfolgend „Facebook Ireland“) für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf der Fanpage verantwortlich. Wir möchten Sie darauf hinweisen das alle weiteren Informationen über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten auf unserer Fanpage, sowie die Verantwortlichkeit der Datenverarbeitung und Ihre Rechte und Pflichten in unserer Datenrichtlinie beschrieben sind. Diese finden Sie im Info-Bereich unserer Facebook-Fanpage unter dem Link „Datenrichtlinie“. Alle weiteren Informationen zur gemeinsamen Verantwortung gem. Art. 26 DSGVO bei der Verarbeitung von Insights-Daten finden Sie in der von Facebook erstellten Seiten-Insights-Ergänzung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook.

Weitere allgemeine Informationen

Untenstehend finden Sie weitere allgemeinen Informationen unserer Datenschutzerklärung.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir überprüfen die Datenschutzerklärung in turnusmäßigen Abständen auf Konformität zu gesetzlichen Bestimmungen, zur Rechtsprechung, zu den Ausführungen der Aufsichtsbehörden sowie zur Ausrichtung auf sich abzeichnende Trends und zur Entwicklung des technischen Standards. Insofern behalten wir uns Änderungen der Datenschutzerklärung vor, um diese an neue gesetzliche Bestimmungen zum Datenschutz und andere Änderungen der Sach- oder Rechtslage anzupassen. Bitte informieren Sie sich deshalb stets zu Beginn der Nutzung unseres Web-Angebots über die zu diesem Zeitpunkt geltende Datenschutzerklärung.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich? (Art. 13 Abs. 1 a, b DSGV0)

Verantwortlich für die Datenverarbeitung auf unserer Website ist die Autohaus Christl & Schowalter GmbH & Co. KG, die Autohaus Christl GmbH & Co. KG sowie die Autohaus Freising Schowalter GmbH & Co. AutohandelsKG. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum entnehmen: https://www.christl-schowalter.de/unternehmen/impressum/

Autohaus Christl & Schowalter GmbH & Co. KG
An den Datenschutzbeauftragten
Filchnerstraße 86-88
81476 München
E-Mail: datenschutz@christl-schowalter.de
Tel.: +49 (0) 89 75 90 2-842

Wer bekommt Ihre personenbezogenen Daten? (Art. 13 Abs. 1 e, f DSGVO)

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und geben diese grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben dazu Ihre Einwilligung erteilt oder die Bereitstellung erfolgt aufgrund einer gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtung. In vereinzelten Fällen beauftragen wir Auftragsverarbeiter mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Dies erfolgt gem. Art. 28 DSGVO und auf Grundlage eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrags.

Wie lange werden die Daten gespeichert? (Art. 13 Abs. 2 a DSGVO)

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen.

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten nur solange, wie es gesetzlich erforderlich ist.

Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Daten, die wir auf Basis Ihrer Einwilligung verarbeiten, speichern wir bis auf Widerruf bzw. solange die Daten benötigt werden. Daten, die wir auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, speichern wir solange das berechtigte Interesse besteht.

Handelsrechtliche oder finanzwirksame Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs werden den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Sofern Daten nicht konkreten Aufbewahrungsfristen unterliegen, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, zu denen sie verarbeitet werden, wegfallen.

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten? (Art. 13 Abs. 1 c, d DSGVO)

Die Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung haben wir bereits erläutert. Darüber hinaus gilt im Allgemeinen folgendes: Sofern erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO zum Beispiel für die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei Rechtsstreitigkeiten oder für die Gewährleistung des IT-Betriebs und der Sicherheit.

Sofern wir ein berechtigtes Interesse haben oder von Ihnen eine schriftliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bekommen haben, verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der externen Kommunikation und zum Marketing auf Basis Art. 6 Abs. 1 a oder f DSGVO. Sie haben das Recht Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben dürfen oder müssen wir, sofern erforderlich, Ihre Daten verarbeiten und an Dritte weitergeben (gem. Art. 6 Abs.1c).

Wir verwenden Ihre Daten in keiner Weise zur automatisierten Entscheidungsfindung oder zum Profiling.

Außerdem verwenden wir Cookies, um Ihnen bei der Nutzung unserer Webseite einen verbesserten Service bieten zu können und die Nutzung dieser Webseite für Sie einfacher zu gestalten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Welche Rechte und Pflichten haben Sie? (Art. 13 Abs. 2 b, c, d, e DSGVO)

Jeder Betroffene hat folgende Rechte:

Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft. Das bedeutet, Sie können von uns eine Bestätigung verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden.

Gem. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung. Das bedeutet, Sie können von uns die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten verlangen.

Gem. Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, Sie können von uns verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden – es sei denn wir können Ihre Daten nicht löschen, weil wir z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten beachten müssen.

Gem. Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, wir dürfen Ihre personenbezogene Daten - abgesehen von ihrer Speicherung - praktisch nicht mehr verarbeiten.

Gem. Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt habe, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Gem. Art. 7 Abs.3 DSGVO haben Sie das Recht auf jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung für die Zukunft.

Gem. Art. 77 DSGVO haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Darüber hinaus steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, dass wir am Ende dieser Datenschutzinformation genauer erläutern.


Wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe oben).

Zuständige Aufsichtsbehörde

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Hausanschrift: Promenade 18, 91522 Ansbach

Postanschrift: Postfach 1349, 91504 Ansbach

E-Mail-Adresse: poststelle@lda.bayern.de

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bitte richten Sie Ihren Widerspruch schriftlich (per E-Mail oder per Post) an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe oben).