3. Golf Charity Cup des Wirtschafts-Clubs Neuried
Fast 2.000 Euro für den Verein WürmtalTisch e.V.

Die stattliche Summe soll für Kochtöpfe für die Würmtaler Bedürftigen ausgegeben werden.

Eschenried, 4. Juni 2015
33 Golfer und fünf Schnupperkursler erspielten beim 3. Charity Cup des Wirtschafts-Clubs Neuried am vergangenen Donnerstag insgesamt 1959 Euro für den Verein WürmtalTisch, der jede Woche kostenlose Lebensmittel an Bedürftige ausgibt.

Bei Traumwetter machten sich neun „Flights“ auf den Weg über die 9-Loch-Anlage Am Gröbenbach und spielten um den WCN-Charity-Wanderpokal, wobei Wertungen wie „Nearest to the Pin“ und der „Birdiepool“ für das Einlochen mit einem Schlag unter Par zusätzlich Geld in die Spendenkasse bringen sollten. Fünf Schnupperkursler, darunter auch die Gewerbebeauftragte der Gemeinde Neuried, Christiane Loge, lernten währenddessen die hohe „Kunst“ des Abschlagens, Puttens, Pitchens und Chippens und konnten beim abschließenden Putting-Wettbewerb einen vom Club gestifteten Golf-Schläger gewinnen.

„Die knapp 2.000 Euro sind eine wirklich tolle Summe, für die wir uns vom WürmtalTisch sehr herzlich bedanken“, freute sich Klaus W. Jung bei der Überreichung des Spendenschecks. Jung versorgt zusammen mit rund 55 ehrenamtlichen Mitarbeitern wöchentlich rund 200 Menschen aus dem Würmtal mit Essen. Den erspielten Betrag will der Verein nicht für Essen ausgeben, sondern dafür etwas Dauerhaftes für die „Kunden“ der Tafel anschaffen. „Wir hatten die Idee, Töpfe zu kaufen und auszugeben“, so Klaus W. Jung.

„Unser Dank gilt vor allem den Sponsoren – dem Autohaus Christl & Schowalter als Hauptsponsor, AUREN Consulting, dem Café & Bäckerei VorOrt, dem Betonwerk Esslinger, der Medienagentur die.optimierer und dem TUI Reisebüro Planegg sowie den beiden Organisatoren Barbara Brubacher und Robert Esslinger“, sagte WCN-Chef Dr. Oliver Bär bei der Preisverleihung und ergänzte: „Es ist sehr schön zu sehen, dass die Veranstaltung Charity Cup sich als feste Größe in unserem Wirtschafts-Club Kalender etabliert hat und jedes Jahr wieder eine so schöne Summe erspielt wird.“

Turniersieger war zum zweiten Mal in Folge Michael Höhne, der nun für ein Jahr wieder den Wanderpokal sein eigen nennen darf. „Auch im nächsten Jahr werden wir mit Sicherheit wieder den Charity Cup spielen und uns für die Spende einen Verein suchen, der Würmtaler Bürger unterstützt“, versprach Robert Esslinger. In den beiden Vorjahren gingen die Spendenschecks an den Würmtaler Hospizverein der Malteser und die Klinik-Clowns.


zurück zur Übersicht

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in das durch Facebook-Insights getätigte Tracking auf der Facebook-Fanpage dieses Unternehmens ein.

Akzeptieren